Restaurierung der Wandmalereien und des Westportals

Beschreibung der Wandmalereien:

Die ev. Kirche in Groß Kopisch, Gemeinde Birthälm, Landkreis Sibiu, wurde im 14. Jahrhundert erbaut. Sie ist auf der Liste historischer Denkmäler mit dem LMI Code SB-II-a-A-12364. Die Kirche wurde ursprünglich als turmlose Basilika errichtet. Der aktuelle Grundriss der Kirche ist das Ergebnis mehrerer Eingriffe und Änderungen aus dem 15., 16. und 18. Jahrhundert. Der Altar und die Sakristei stammen aus dem Beginn des 16. Jahrhunderts, das auf dem Rahmen der Sakristei-Tür eingeschriebene Jahr 1519 ist ein Element der Datierung. Die ältesten Teile der Kirche sind die Westfassade und die Pfeiler der Basilika. Die letzte Ebene des Turmes stammt wahrscheinlich aus der Zeit, als die Kirche wehrbar gemacht wurde. Das Westportal mit dem Stufenrahmen stammt aus dem 14. Jahrhundert.

Erhaltungszustand:

Die Wandmalereien sind je nach Witterungseinfluss in unterschiedlicher Qualität erhalten geblieben. Die wittergungsgeschützten Bereiche sind in einem besseren Zustand als die, die der Witterung stärker ausgesetzt waren. Auf den wetterempfindlicheren Oberflächen ging die Bildschicht teilweise verloren, der Putz wurde bröckelig und pudrig. In einigen Bereichen löste sich der bemahlte Putz vom Untergrund.

Durchgeführte Restaurierungsarbeiten:

-Entfernung von aufeinanderfolgenden Farbschichten und Putze ohne historischen Wert.

- Reinigung der Bildebenen.

- Verfestigung der Putzkanten durch Einkanten mit Kalkmörtel und Sand aus der großen Kokel

-Konsolidierung abgelöster Putzflächen durch Injektion von hydraulischem Konsolidierungsmittel (PLM)





Am Vormittag des 19.08.2020 trafen sich freiwillige Helfer an der Kirche um unter der fachkundigen Anleitung von Orgelbauer Burkhard Wenzel aus Mediasch, die hölzernen Orgelpfeifen zu reinigen und mit Borax Lösung zu konservieren. Durch den tatkräftigen Einsatz der Anwesenden, konnte die Aktion schneller als geplant durchgeführt werden und schon am Abend des ersten Tages, waren alle Holzpfeifen behandelt. Am nächsten Tag wurden die abgetrockneten Pfeifen wieder eingelagert und am Orgelkorpus letzte Sicherungsarbeiten durchgeführt.

Herzlichen Dank an:

Von links nach rechts im Bild.

Sebastian Ghiuri

Joachim Büttner

Monika Roth

Klaus Dieter Untch

Burkhard Wenzel

Brigitte Schuller

Nicht auf dem Bild zu sehen sind: Max und Sabine Reither




Foto: Sabine Reither




















Pflanzaktion

Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen sich freiwillige Helfer, um das Blumenbeet vor der Kirche und die Seitenstreifen vor dem Burghüterhaus neu zu bepflanzen. Aufgrund von Covid 19 mussten wir diese, eigentlich für den Frühling geplante, Aktion in den Hochsommer verlegen. Die schon stark ausgetriebenen Hecken wurden ebenfalls an diesem Tag zurückgeschnitten. Wir bedanken uns bei allen Helfern für ihren Einsatz.


Foto: Sabine Reither



















Wartungsvertrag Turmuhr

Ab August 2020 wird sich Herr Dragos Poponea aus Hermannstadt/Sibiu um die Wartung und eventuelle Reparaturen unserer Turmuhr kümmern. Zu diesem Zweck haben wir mit Herrn Poponea einen Wartungsvertrag abgeschlossen.


Foto: Sabine Reither