Reparatur des Stützpfeilers am Mauerring

Durch den heftigen Regen in diesem Frühjahr wurden die Mauersteine eines Stützpfeilers am Mauerring der Kirche ausgewaschen. Wir sind sehr froh, dass Gabriel Tudor und seine Leute uns so schnell zur Hilfe kamen, um den Pfeiler fachmännisch zu reparieren. Wenn der Kalkmörtel ganz getrocknet ist, wird der Stützpfeiler wieder verputzt. Ende September ist auch die Reparatur des Torbogens geplant, leider warten wir noch auf die Genehmigungen der zuständigen Behörde in Hermannstadt. Es ist möglich, dass die Reparatur deshalb erst im Frühjahr 2022 stattfinden wird.

IMG-20210810-WA0050
IMG-20210810-WA0056
IMG-20210810-WA0062
IMG-20210810-WA0064
IMG-20210810-WA0066
IMG-20210810-WA0068

Fotos: Sabine Reither

Entgrünungsaktion am 14.08.2021

Zu unserer Aufräum- und Entgrünungsaktion am Samstag, den 14.08.2021sind in diesem Jahr leider nur zwei freiwillige Helfer gekommen, aber mit vereinten Kräften und Unterstützung einiger Leute aus dem Dorf, haben wir trotz großer Sommerhitze, alles was wir uns vorgenommen hatten, geschafft. 7 Kubikmeter Sperrmüll, zerbrochene Dachziegel und Grünabfall wurden bei dieser Gemeinschaftsaktion entsorgt. Bäume und Büsche die zu nahe an der Ringmauer wuchsen, wurden radikal zurückgeschnitten, der Schuppen aufgeräumt und so gerichtet, dass er im nächsten Frühjahr restauriert und wieder aufgebaut werden kann.

Wir danken allen die an dieser Aktion teilgenommen haben und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.






Fotos: Sabine Reither


Icon Arts Festival 2021

Am Ende des Konzerts waren wir fest davon überzeugt, dass die Flötenmusik den siebenbürgischen Sommersturm der während des Konzertes draußen tobte, gebändigt hat. Touristen, Einheimische, Künstler und einige Siebenbürger Sachsen fanden sich im Schutze der Kirchenburg in Groß-Kopisch wieder. Die Master Class Flöte wurde mehrere Minuten hintereinander beklatscht. Das ist der Verdienst der renommierten Künstlerin Ana Oltean, der wir danken, dass sie auch 2021 bei ICon Arts dabei ist.

La finalul concertului am fost convinși că muzica de flaut a îmblânzit furtuna de vară trasilvăneană. La adăpostul Bisericii fortificate din Copșa Mare s-au regăsit turiști, localnici, artiști și membri ai comunității internaționale săsești.

Master Class-ul de Flaut a fost aplaudat mai multe minute la rând, meritele aparținând reputatei artiste Ana Oltean căruia îi mulțumim că a fost alături de ICon Arts și în 2021.

Au concertat: Salomea Bodea, Beatriz Marc, Tabea Bebeșelea, Marta Sîrbu, Roxana Cruceanu, Romina Onișor, Riana Savu.

La pian: Iulian Ochescu și Ovidiu Pîrjol

Logo-IConArts-2021
20210805_171326
20210805_133619
20210805_135858
20210805_193556
20210805_133251

Fotos: Sabine Reither


Restaurierung der Wandmalereien und des Westportals

Beschreibung der Wandmalereien:

Die ev. Kirche in Groß Kopisch, Gemeinde Birthälm, Landkreis Sibiu, wurde im 14. Jahrhundert erbaut. Sie ist auf der Liste historischer Denkmäler mit dem LMI Code SB-II-a-A-12364. Die Kirche wurde ursprünglich als turmlose Basilika errichtet. Der aktuelle Grundriss der Kirche ist das Ergebnis mehrerer Eingriffe und Änderungen aus dem 15., 16. und 18. Jahrhundert. Der Altar und die Sakristei stammen aus dem Beginn des 16. Jahrhunderts, das auf dem Rahmen der Sakristei-Tür eingeschriebene Jahr 1519 ist ein Element der Datierung. Die ältesten Teile der Kirche sind die Westfassade und die Pfeiler der Basilika. Die letzte Ebene des Turmes stammt wahrscheinlich aus der Zeit, als die Kirche wehrbar gemacht wurde. Das Westportal mit dem Stufenrahmen stammt aus dem 14. Jahrhundert.

Erhaltungszustand:

Die Wandmalereien sind je nach Witterungseinfluss in unterschiedlicher Qualität erhalten geblieben. Die wittergungsgeschützten Bereiche sind in einem besseren Zustand als die, die der Witterung stärker ausgesetzt waren. Auf den wetterempfindlicheren Oberflächen ging die Bildschicht teilweise verloren, der Putz wurde bröckelig und pudrig. In einigen Bereichen löste sich der bemahlte Putz vom Untergrund.

Durchgeführte Restaurierungsarbeiten:

-Entfernung von aufeinanderfolgenden Farbschichten und Putze ohne historischen Wert.

- Reinigung der Bildebenen.

- Verfestigung der Putzkanten durch Einkanten mit Kalkmörtel und Sand aus der großen Kokel

-Konsolidierung abgelöster Putzflächen durch Injektion von hydraulischem Konsolidierungsmittel (PLM)





Am Vormittag des 19.08.2020 trafen sich freiwillige Helfer an der Kirche um unter der fachkundigen Anleitung von Orgelbauer Burkhard Wenzel aus Mediasch, die hölzernen Orgelpfeifen zu reinigen und mit Borax Lösung zu konservieren. Durch den tatkräftigen Einsatz der Anwesenden, konnte die Aktion schneller als geplant durchgeführt werden und schon am Abend des ersten Tages, waren alle Holzpfeifen behandelt. Am nächsten Tag wurden die abgetrockneten Pfeifen wieder eingelagert und am Orgelkorpus letzte Sicherungsarbeiten durchgeführt.

Herzlichen Dank an:

Von links nach rechts im Bild.

Sebastian Ghiuri

Joachim Büttner

Monika Roth

Klaus Dieter Untch

Burkhard Wenzel

Brigitte Schuller

Nicht auf dem Bild zu sehen sind: Max und Sabine Reither




Foto: Sabine Reither






















Wartungsvertrag Turmuhr

 

Ab August 2020 wird sich Herr Dragos Poponea aus Hermannstadt/Sibiu um die Wartung und eventuelle Reparaturen unserer Turmuhr kümmern. Zu diesem Zweck haben wir mit Herrn Poponea einen Wartungsvertrag abgeschlossen.


Foto: Sabine Reither